Ein neuer Sheriff ist in der Stadt: Deutschlands neuer Headjudge spricht zum Volk!

79_58158_0_JudgeDreddVol39IHeute haben wir ein paar Worte von unserem neuen Headjudge für Deutschlands Turniere für euch. Wir freuen uns, dass sich Magnus die Zeit genommen hat:

„So, ich nochmal! Nachdem die Ankündigung auf Page5 und Ulisses-Spiele sehr viel positive Resonanz gebracht hat möchte ich mich hier nochmal bei allen dafür bedanken! Tim hat mich gebeten für den Blog ein paar Zeilen zu schreiben und ich möchte das nutzen um ein paar Hintergründe zu der ganzen Geschichte zu beschreiben.

Angefangen hat der Gedanke „Official Judge“ vor knapp 2 Monaten. Das Ganze kam aus ein paar unterschiedlichen Telefonaten und irgendwie war das Resultat jedes Mal „Ja, so einen official Judge bräuchten wir in Deutschland, das könnte ein paar Sachen viel einfacher machen“. Da ich aktuell wenig zum Warmachine-Spielen komme – was tatsächlich weniger am Job und der Freizeit sondern mehr an der Verfügbarkeit von Mitspielern scheitert – habe ich das mit dem Judge einfach mal versucht. Nach etwas hin und her bin ich bei PrivateerPress gelandet wo ich auch schon mit der Zeile „I’ve heard your name a few times before, it’s nice to finally speak with you.“ empfangen wurde. Und ganz ehrlich, ich war schon verwundert warum mein Name dort gefallen sein s

ollte… aber ja, PrivateerPress ist wohl auf dem Laufenden was in Europa und auf den großen Turnieren so vor sich geht. Ich wurde dort sehr freundlich empfangen und nach ein paar Vorstellungs-Mails und den Hintergründen wie ich zu dem Gedanken mit dem Judge kam, durfte ich sozusagen eine Stufe weiter.

EnteEnteEnte

Bis dahin hatte ich bis auf ein paar Ausnahmen noch keine Erfahrung im Judge-sein also habe ich mich auf ein paar kleinen Turnieren daran versucht. Das Regelbuch und Warroom als stetigerBegleiter haben prima funktioniert und ein bisschen was weiß man nach der ganzen Zeit ja auch … das hat also soweit geklappt. Das Damoklesschwert „Rule-Test“ schwebte auf einmal über mir und auf dem RatCon (und damit dem deutschen IGQ) durfte ich mich ran wagen. Zur Vorbereitung habe ich auch wirklich etwas gelernt. Klar, anders als in der Uni und im Endeffekt sind es auch keine 100 Seiten im Prime und Primal, aber wenn man keine Hilfen mit in die Prüfung nehmen darf, dann setzt man sich nochmal ran. Die Vorbereitung war für mich dann hauptsächlich auf den Details, diese Sachen die man immer wieder nachsehen muss weil man weiß „da ist was, aber wie genau war das jetzt…“, „reicht mir für den Double-Handed-Throw jetzt ein Stärke-Gleichstand oder muss ich mehr würfeln als der Gegner“ … ich glaube da hat jeder sein persönliches Steckenpferd. Der Test an sich war eine Word Datei in die man die Ergebnisse direkt einträgt und dann auch direkt in die USA mailen muss – um dann alles auf dem PC zu löschen was mit dem Test zu tun hat. Geheimhaltung ist angesagt. Der Test selbst waren 30 Fragen rund aus dem Warmachine Leben, ein paar kniffelige Sachen, ein paar einfachere Themen, ein paar Sachen zum Schmunzeln und auch ein paar Fragen, die mit Absicht kompliziert gefragt waren um die Reaktion und Interpretation des Prüflings abzufragen. Viel mehr habe ich danach auch nicht mehr gehört, der Test war ok, mein Account im PrivateerPress Forum wurde befördert und das wars erstmal.

Jetzt, nach ein paar Tagen Threads aufholen bin ich von den internen Angelegenheiten dort schlichtweg begeistert. Unsere Infernals machen einen super Job, sind überall dabei, stellen Fragen zur Diskussion und auch Will Hungerford und DC sind permanent an der Front. Dazu bekommen die Judges echt guten Support. Zum Beispiel werden die Regelbücher (nicht die Forcebooks, aber Prime, Primal, Colossals etc.) kostenlos im PPDigital zur Verfügung gestellt – echt super! Die Reaktionszeiten der Offiziellen sind minimal und überhaupt fühlt man sich total gut unterstützt. Da kann sich so mancher Verein eine große Scheibe von abschneiden.

Zu dem was noch kommt: Ohne zu viel zu sagen, aktuell werden die Ziele der Judges und ein kleiner Regelcodex zur Interpretation von nicht-perfekt geklärten Fragen, Formulierungen und Spielweisen erarbeitet, da sind Klarstellungen, vor allem für offizielle Turniere zu erwarten, evtl. ein Update der Erratas oder im Steamroller direkt. Mal sehen. Mir sind diese Diskussionen in der Feinheit in Deutschland noch nicht aufgefallen, aber es wird sich gekümmert. Was klar ist: Die Judges sind keine Infernals. Die Judges sind angehalten Fragen im Zusammenhang mit Turnieren und Szenarien zu beantworten, jedoch ist dies strikt von den Regelfragen getrennt zu sehen. Eine Regelentscheidung auf einem Turnier gilt genau für diese Situation und ist nicht auf die Goldwaage zu legen – dafür gibt es letztendlich das Forum. Auch diese Sichtweise kann ich, wie vieles was ich bisher gelesen habe, sehr gut nachvollziehen.

RatCon 2013
Der Iron Gauntlet Qualifier von Ulisses Spiele auf der RatCon 2013.

Lange Rede kurzer Sinn, das Forum und die Diskussionen sind schön – im Herbst geht’s weiter mit den offiziellen Turnieren! Von der WTC abgesehen, die Deutsche Meisterschaft und die Deutsche Hardcore Meisterschaft sind angekündigt und jeder ist eingeladen. Dirk und Harald werden sich bemühen ein paar super Events auf die Beine zu stellen und mal sehen ob für mich im Vorfeld noch etwas ansteht. Als Judge werde ich auf jeden Fall mit dabei sein und ich hoffe, dass ich den ganzen Herausforderungen dann gewachsen bin. Ich würde mich freuen die alten Hasen, aber auch ein paar neue Gesichter auf den Turnieren begrüßen zu dürfen und wünsche euch alles bis dahin viel Spaß am Spiel. Ihr wisst ja, play like you‘ve got a pair!“

Danke Magnus! Wir wünschen dir alle viel Erfolg!

Be First to Comment

Kommentar verfassen